Der U-Bahnhof Museumsinsel ist Teil des Gesamtprojektes Lückenschluss U5. Mit seiner herausfordernden Lage unterhalb des Spreekanals und in direkter Nachbarschaft zur Schlossbrücke, der Bertelsmann-Repräsentanz und dem Kronprinzessinenpalais, wurde das Projekt mit viel Fingerspitzengefühl erfolgreich umgesetzt.

  • Status: Projekt abgeschlossen
  • Phasen: Planung, Bau und Inbetriebnahme
  • Projektvolumen: 132 Mio. EUR

Eine große ingenieurtechnische Herausforderung bestand vor allem in der Herstellung des Bahnsteigbereichs unterhalb des Spreekanals. Hierzu war eine Vereisung zwischen der beiden Ausgangsbauwerken notwendig, sodass zwischen den bestehenden Tunnelröhren aus dem Schildvortrieb in bergmännischer Weise der Bahnhofsbereich im Schutze des Frostkörpers hergestellt werden konnte.

Der architektonisch hoch anspruchsvolle Ausbau des Bahnhofs mit einem Sternenhimmel angelehnt an das von Karl Friedrich Schinkel entworfene Bühnenbild zu der Oper „Die Zauberflöte“ konnte im Anschluss realisiert werden. Der Bahnhof Museumsinsel ist als letzter Bahnhof der Gesamtmaßnahme Mittel 2021 in Betrieb genommen worden.

Timeline

1

2013

Beginn Rohbau

2

2018

Beginn Vortrieb in Vereisung

3

2019

Fertigstellung Rohbau

4

2020

Fertigstellung Ausbau

5

2021

Inbetriebnahme